Baubeschreibung
Haustechnik

Sanitärinstallation



Die Leistungen beginnen auch hier ab der Zähleinrichtung (Wasseruhr) im Haus. Den Hausanschluß Trinkwasser und Abwasser erstellt in Ihrem Auftrag das zuständige Versorgungsunternehmen (siehe Punkt 1.).

Die Abwasserleitungen bestehen aus hitzebeständigen Kunststoff und werden durch die Kelleraußenwand bzw. unter der Bodenplatte bis ca. 0,50 m außerhalb der Hausaußenkante verlegt. In den Wohnräumen werden diese gegen Schallübertragung geschützt. Erforderlich Entlüftungen von Leitungen erfolgen über das Dach. Falls eine Schmutzwasser- oder Fäkalienhebeanlage erforderlich ist, kann diese zusätzlich vereinbart werden.

Alle freiliegenden Warmwasserleitungen werden nach DIN mit einer Wärmedämmung versehen. Ebenfalls isolieren wir die freiliegenden Kaltwasserleitungen, um so Schwitzwasser zu vermeiden.

Nach der Wasseruhr bauen wir Ihnen selbstverständlich einen Schmutzfilter ein.

Bei Häusern mit mehr als einer abgeschlossenen Wohnung erhält jede Wohnung einen Kalt- und Warmwasserzähler.

Wir haben bewusst eine anspruchsvolle Sanitärinstallation und Ausstattung bereits zum Standard unserer Baubeschreibung gemacht. Sie sparen sich damit Nachträge. Ihrem persönlichen Geschmack lassen wir dabei viel Spielraum. Gemeinsam mit der beauftragten Installateurfirma werden wir Sie gern im Rahmen einer Bemusterung beraten und Ihnen die verschiedenen Ausstattungsvarianten zeigen.

Sie können bei den Keramikgegenständen zwischen den folgenden Farbvarianten wählen : Weiß, Beige, Manhatten, Pergamon und Capri.

Diese Gegenstände sind Fabrikate deutscher Markenhersteller und werden in Vorwandinstallation montiert.