Baubeschreibung
Haustechnik

Heizungsinstallation / Wärmepumpe



28 kW Wärmepumpe mit Pufferspeicher
11 kW Wärmepumpe mit Pufferspeicher
8 kW Wärmepumpe ohne Pufferspeicher
Heizverteilung für Fußbodenheizung
Fußbodenheizung
Tiefenbohrungen

Die Heizungsinstallation beginnt im vorgesehenen Heizraum ab Gasuhr und vorhandenen Wasser- bzw. Abwasseranschluss.

Die Dimensionierung Ihrer Heizungsanlage erfolgt auf der Grundlage des Wärmebedarfes des Hauses. Diese Ermittlung führt der Heizungsinstallateur durch.

Zum schonenden Umgang mit Primärenergie und zu Ihrer Kostenreduzierung bauen wir Ihnen eine moderne Erdgas-Brennwerttechnik eines Markenherstellers, wie Vaillant o.glw. oder vergleichbar ein. Die Anlage ist mit einer außentemperatur- abhängigen

Regelung, Umwälzpumpe, programmierbaren Betriebszeiten mit Nachtabsenkung / Sommerbetrieb und Warmwasserbereitung ausgestattet. Sie ist über einen getrennten Stromkreis versorgt und mit Notschalten ausgestattet.

Über die in allen beheizten Räumen installierten endlackierten Flachheizkörper mit Thermostatventielen steuern Sie die Raumtemperatur nach Ihrem individuellen Bedarf.

Die Rohrleitungen der Heizung erhalten eine Wärmedämmung und werden in Kupfer oder hitzebeständigem Kunststoff ausgeführt.

Die Warmwasserbereitung erfolgt unabhängig von der Hausbeheizung und wird über einen Brauchwasserspeicher von ca. 120 l verteilt. Damit Sie auch an allen Warmwasserentnahmestellen schnell warmes Wasser zur Verfügung haben, bauen wir Ihnen ab ca. 8 m Stranglänge eine Zirkulationsleitung mit Pumpe ein.

Sollte Ihr Haus nicht an die Erdgasversorgung angeschlossen sein, unterbreiten wir Ihnen gern alternative Angebote der Energie- und Heiztechnik. So z.B. Erdwärmenutzung, Wärmerückgewinnung, Solartechnik, Photovolaikanlagen, Ölheizung, Flüssiggasbeheizung.

Wir bieten Ihnen im Rahmen einer Zusatzvereinbarung auch den Einbau einer Niedertemperatur-Fußbodenheizung an. Besonders in Verbindung mit der Brennwerttechnik oder der Erdwärmenutzung ist diese platzsparende und angenehme Beheizung zu empfehlen. Die Auslegung der Heizkreise in den Räumen richtet sich nach den wärmetechnischen Erfordernissen. Die Steuerung der Heizkreise erfolgt über automatisch arbeitende Stellantriebe in den Heizkreisverteilungen. Die Räume werden jeweils über eigene Thermostatregelung (individuell und unabhängig voneinander) eingestellt.

Bei einer Beheizung mit Heizkörpern kann auch im Bad, WC oder Küche eine Fußbodentemperierung zusätzlich vereinbart werden. Die Leitung mit Temperaturbegrenzer wird in Heizschlangen im Estrich verlegt. Der Fußboden wird angenehm temperiert.

Viele Bauherren wünschen sich für Ihr Haus gleich die Vorbereitung für den späteren Einbau eines Kamins, Kaminofens oder Kachelofens.

Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit. Während der Planung und dem Bau des Hauses lassen sich die Vorbereitungen dafür kostengünstig umsetzen.

Bei Häusern mit mehreren Wohnungen bauen wir Ihnen, falls im individuellen Zusatzangebot vereinbart, Wärmemengenzähler ein.

Im Nutzkeller werden Heizleitungen sichtbar verlegt. In Wohnräumen erfolgt eine Verkleidung im Trockenbau.