Baubeschreibung
Putz, Trockenbau

Estricharbeiten



Estrich auf Fußbodenheizung
Estrich wird zum Schluß geglättet

In allen Wohnräumen wird grundsätzlich ein schwimmender Estrich auf Wärme- bzw. Trittschalldämmung aufgebracht. Dies auch, wenn Wohnräume im Keller vereinbart sind.

Bei Häusern auf Bodenplatte wird diese gegen Feuchtigkeit flächig mit einer Sperrlage verklebt. Bei Häusern mit Keller erfolgt das auf der Kellersohlplatte.

Im Keller wird generell ein Zementestrich, Aufbauhöhe ca. 4,5 cm und den Wohnträumen ein Fließestrich auf Trennlage, Aufbauhöhe ca. 5 cm eingebracht.

Bei einer Fußbodenheizung ändert sich die Aufbauhöhe entsprechend. Bei Balkonen aus Beton wird ein Zementestrich auf Feuchtigkeitsabdichtung und Drainplatten mit Gefälle verlegt. Eine vorgesetzte Rinne mit seitlichem Wasserspeier kommt zum Einsatz (Material wie Dachrinne).